WAS IST EINE ANTRIEBSWELLE?

Die Antriebswelle ist ein Bauteil moderner Autos und hat die Aufgabe, das Drehmoment des Motors vom Getriebe oder Differential auf die Räder zu übertragen.

AntriebswellenAußerdem müssen sie alle Winkel- und Längenveränderungen ausgleichen, die von Lenkbewegungen und Aus- oder Einfederbewegungen ausgehen. Dabei müssen Antriebswellen einen perfekten Gleichlauf zwischen den Gelenken gewährleisten.

Antriebswellen für frontgetriebene Pkw bestehen aus folgenden Elementen:
- radseitiges Festgelenk
- getriebeseitiges Gleichlaufgelenk
- Verbindungswelle
- Anti-Blockier-Systemring
- Schwingungsdämpfer

Die grundsätzliche Konstruktion des radseitigen Kugel-Festgelenks, des sogenannten „Rzeppa-Gelenks“ stammt aus den 1930er Jahren.

In den meisten Fällen ist das getriebeseitige Gleichlaufgelenk als Verschiebegelenk ausgeführt. Somit kann die Antriebswelle der Bewegung der Radaufhängung folgen. An der Vorderachse (Lenkachse) muss das radseitige Gelenk das Drehmoment über einen großen Winkel (bis zu 52 Grad) effektiv übertragen. Dabei sind die Arbeitswinkel der radseitigen Gelenke an der Hinterachse wesentlich kleiner.

Gleichlauf-Antriebswellen sind im Fahrbetrieb ständig Höchstbelastungen ausgesetzt. Neben den hohen Beugewinkeln und Verschiebewegen müssen die Gelenke und Faltenbälge Temperaturen zwischen minus 40 °C und plus 120 °C, sowie Drehzahlen von bis zu 2.800/min standhalten. Damit sie in allen Drehzahl- und Geschwindigkeitsbereichen mit einem zuverlässigen Gleichlauf die geforderten Drehmomente übertragen können, müssen sämtliche Komponenten wartungsfrei sein

ATD Automotive - Gelenke, Antriebswellen und Antriebswellen, Dichtungen
Whatsapp Kontakt +49 157 3340 7557